Abteilung Tischtennis

Neuigkeiten

Spielbericht 

3.Bezirksliga Nordinn 

 

SV Niederbergkirchen II - TSV Stammham I

 

Nach dem wichtigen Punktgewinn gegen den SV Gendorf Burgkirchen mussten wir auswärts gegen den derzeitigen Tabellenführer SV Niederbergkirchen antreten. 

 

Aufstellung:

1. Eder Christoph

2. Vilsmaier Christoph

3. Rothenaicher Fabian

4. Kreuzer Roland

5. Meier Johann

6. Schanzer Marco

7. Lips Roman

 

Gleich zu Beginn dieses schweren Matches standen die Zeichen nicht so hervorragend. Sowohl Christoph/Fabi, Roland/Roman, als auch Johnny/Marco verloren alle Ihre Doppel.

Es stand 0:3.

 

Christoph zeigte seinem Gegner A.Lehner wie man mit Noppen spielt und holt einen mühelosen 3:0 Erfolg. Dagegen tat sich Vilse gegen die starke Frau Secerov extrem schwer und verlor sein Match chancenlos mit 0:3. 

 

Unsere Bank im mittleren Paarkreuz, Fabi und Roland, zeigten wieder einmal ein klasse Match und gewannen 3:0 und 3:2.

 

Zwischenstand: 3:4

 

Im hinteren Paarkreuz führte Marco bereits mit 2:0 gegen Zaglauer. Marco verlor aber den Faden des Spiels und musste am Ende dem Gegner im fünften Satz (10:12) dem Gegner zum Sieg gratulieren.

Johnny zeigte seinem Gegner wo der Weg heute hinführt und gewinnt sein Spiel mit 3:2.

 

Christoph war heute gut in Form und gewinnt auch sein zweites Spiel gegen Secerov klar mit 3:0.

Auch im zweiten Spiel von Vilse gingen die Punkte an den Gegner. Er verliert mit 0:3.

 

Fabi war heute nicht zu bezwingen und gewinnt im mittleren Paarkreuz mit 3:2. Auch Roland war an diesem Tag mit seinem starken Rückhandtopspins nicht zu schlagen und holt auch den Sieg für den TSV mit 3:2.

 

Zwischenstand: 7:6

 

Im hinteren Paarkreuz war nichts zu holen für Marco und Johnny. Bei verlieren Ihre Partien mit 3:0 und 3:1.

 

Es ging in das Schlussdoppel das Christoph/Fabi gegen die ehemalige Oberligaspielerin Secerov und Lehner bestritten. Die Stammhamer mussten ihren Gegnern am Ende aber zum Sieg gratulieren. Sie verlieren mit 3:1.

 

Endstand: 7:9

 

 

 

 

 

 

 

 

TSV Stammham - SV Gendorf Burgkirchen

 

Aufstellung

 

1. Eder Christoph

2. Rothenaicher Fabian

3. Kreuzer Roland

4. Meier Johann

5. Lips Roman

6. Wimmer Manuel

 

Spannendes Match am Samstagabend in Stammham.

Nach der unglücklichen 5:9 Niederlage gegen den SV Wacker Burghausen I, jetzt der Punktgewinn gegen den SV Gendorf Burgkirchen I.

 

Nach 3 1/2 Stunden Spielzeit trennen sich der TSV Stammham I und der SV Gendorf Burgkirchen 8:8.

 

Nach den Eingangsdoppeln Eder/Rothenaicher und Kreuzer/Lips stand es bereits 2:0 für uns.

 

Meier/Wimmer hatten im dritten Doppel leider das nachsehen.

 

Christoph hatte im Spitzenpaarkreuz gegen Axthammer keinerlei Schwierigkeiten und gewinnt klar mit 3:0. Fabi tat sich im seinen Spiel sehr schwer gegen den erfahrenen Niess und verlor sein Match mit 0:3.

 

Roland zeigte im mittleren Paarkreuz den jungen Spieler Sonnengruen wo der Weg heute lang geht und gewinnt sein Spiel mit 3:1.

Allerdings kam Johnny gegen Zallinger nicht in sein Spiel und verliert in knappen Sätzen 1:3, zeigte aber eine sehr kämpferische Leistung.

 

Roman und Manu hatten in ihren Matches im hinteren Paarkreuz sehr viel Pech. Beide verlieren ihre Spiele im 5ten Satz unglücklich.

 

Fabi putzte seinen Gegner Axthammer im Spitzenpaarkreuz mit 3:0 von der Platte. Genau verkehrt herum verlief das Match von Christoph, der dem Gegner Niess zum Sieg gratulieren musste.

 

Auch gegen den jungen Sonnengruen hatte Johnny das nachsehen und verliert sein Match mit 1:3.

Roland war an diesem Tag in Topform und schlug auch Zallinger in einem wahren Krimi (13:11, 7:11, 11:4, 10:12, 14:12) mit 3:2.

 

Im hinteren Paarkreuz holte Manu den ersten Sieg in der Bezirksliga und fegte Hochertseder mit 3:2 von der Platte.

 

Auch wenn das Ergebnis von Roman gegen Vybrial 0:3 an den Gegner ging, zeigte Lips eine herausragende Leistung, hatte aber viel Pech in dem Duell (9:11, 9:11, 9:11)

 

Im Schlussdoppel zerlegte Christoph/Fabi die beiden Burgkirchener Niess/Sonnengruen mit 3:1.

 

Endstand 8:8 .

 

 

 

 

 

SV Wacker Burghausen - TSV Stammham

 

Zum Auswärtsspiel musste der der TSV ohne seine Nummer 1 und 2 gegen eine erfahrene Burghauser Mannschaft stellen.

 

Aufstellung

 

1. Fabian Rothenaicher

2. Roland Kreuzer

3. Johann Meier

4. Herbert Willmerdinger

5. Marco Schanzer

6. Roman Lips

 

Bereits in den beiden Eingangsdoppel Kreuzer/Schanzer gegen Bock/Nussbaumer und Rothenaicher/Lips gegen Schwab/Hofmann zeichnete sich kein gutes Omen für diesen Spieltag ab.

Beide Spiele fielen knapp zu den Gegnern. Somit lag man bereits 0:2 hinten.

 

Unser 3er-Doppel Meier/Willmerdinger konnte hingegen mit sehr starkem Spiel das 1:2 machen.

 

In der ersten Runde des vorderen Paarkreuzes brillierte Roland mit einem 3:1 gegen Schwab und machte somit den Ausgleich. Fabi konnte leider nach einer 2:0 - Führung den Deckel auf sein Spiel nicht draufmachen und verlor knapp gegen Hofmann mit 2:3.

 

Genauso wie im vorderen Paarkreuz gewann in der Mitte Johnny sein Spiel knapp, aber verdient mit 3:2. Herbet hatte in seinem ersten Einzel das Nachsehen und verlor mit 1:3. Zwischenstand 3:4.

 

Ebenso verlief es bei Marco und Roman. Roman besiegte, in einem sehr starken Spiel, den 100 Punkte stärkeren Meier mit 3:2. Marco verlor gegen seinen Lieblingsgegner Nssbaumer knapp mit 2:3.

Es steht 4:5  für Burghausen.

 

In der zweiten Runde war das Bild fast dasselbe wie in der ersten Runde. Fabi setzte sich über 5 Sätze stark gegen die Nummer 1 Schwab durch und Roland verlor relativ klar gegen Hofmann.

 

Leider konnte im mittleren Paarkreuz weder von Johnny noch von Herbert ein Punkt errungen werden und somit stand es 5:8.

 

Das letzte Einzel an diesem Abend bestritt Marco gegen Meier. Marco schlug sich wacker, jedoch reichte das nicht ganz für den Sieg.

 

Endstand 5:9.

 

Trotz stark dezimierter Aufstellung war es ein Spiel auf Augenhöhe, was eine sehr respektable Leistung unserer Mannschaft darstellt !

 

 

 

 

3. Bezirksliga Inn

Spielbericht

 

TSV 1864 Haag - TSV Stammham I

 

Auch in Ihrem dritten Saisonspiel bleibt die Mannschaft vom TSV Stammham ungeschlagen in der 3.Bezirksliga und hält sich weiterhin an der Spitze der Liga mit 6:0 Punkten.

 

Schon in den Doppeln zeigten die TSV`ler ihre Stärke und holten gleich zwei Siege. Nur Rothenaicher/Willmerdinger musste sich dem starken Doppel M.Stöckl/Zeiler geschlagen geben.

 

Im Spitzenpaarkreuz war schönes Tischtennis zu sehen. Mit Michael Stöckl (TTRL-Punkte 1720) einer der stärksten Spieler der Liga hatte Vilsmaier Christoph (TTRL-Punkte 1618) einen harten Brocken vor sich. In einer hochklassigen Partie konnte sich der Stammhamer im 4ten Satz und bereits einem Satzrückstand von 1:6 noch zurückkämpfen und ging am Ende als Sieger von der Platte (11:7) .

Auch unsere Nummer eins, Eder Christoph, holte den Punkt in einer sehr sehenswerten Partie gegen G.Neumaier mit 3:1.

 

Rothenaicher zeigte seine steigende Saisonleistung gegen Zeiler und siegte im 5ten Satz. Kreuzer fand nicht in sein Spiel und unterlag Herbst mit 0:3.

 

Zwischenstand: 5:2 TSVVVVV

 

Das hintere Paarkreuz hatte eine ausgeglichene Bilanz. Willmerdinger musste sich Raab in drei Sätzen geschlagen geben.

Dagegen zeigte Meier eine starke Leistung gegen S.Stöckl und bezwang ihn mit 3:1

 

Unser Noppenspieler und Nummer eins im Team vom TSV, Eder Christoph, bezwang die Nummer eins von Haag, M.Stöckl, in einer sehenswerten Partie mit 3:0. Auch Vilsmaier gewann auch sein zweites Spiel mit 3:1 gegen G. Neumaier.

 

Im entscheidenden Spiel schlug Fabi auch J. Herbst mit 3:2. 

 

Entstand des Matches war ein deutliches 9:3 gegen Mitaufsteiger TSV Haag aus dem Landkreis Mühldorf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spielbericht 3.Bezirksliga Nordinn

TSV 1852 Neuötting II - TSV Stammham I

 

Aufstellung Neuötting

1. Grote Florian

2. Komarek Werner

3. Völkel Robert

4. Warmbrunn Wolfgang

5. Heffer Helmut

6. Koller Max

 

Aufstellung Stammham

1. Eder Christoph

2. Vilsmaier Christoph

3. Rothenaicher Fabian

4. Kreuzer Roland

5. Meier Johann

6. Lips Roman

 

 Auch in ihrem zweiten Punktspiel bleibt die 1.Herrenmannschaft ungeschlagen. Am späten Samstagabend schlugen sie die Mannschaft des TSV Neuötting II überraschend klar mit 9:3.

 

Die Doppel Eder/Vilsmaier und Kreuzer/Meier holten die ersten zwei Punkte für die Stammhamer. Rothenaicher/Lips musste sich dem Doppel Grote/Komarek in drei Sätzen klar geschlagen geben.

 

Vilsmaier fegte Grote Flo mit 11:2, 11:6, 11:9 klar überlegen von der Platte. Auch Eder gewann im Spitzenpaarkreuz mit 3:1 in Sätzen.

 

Im mittleren Paarkreuz hatte Kreuzer den routinierten Völkel klar im Griff und führte bereits mit 2:0 Sätzen, verlor aber in Satz drei, vier und fünf seine Spieldominanz und verlor das Spiel mit 2:3 in Sätzen. Rothenaicher bezwang Warmbrunn in einer sehr hitzigen Partie mit 3:2.

 

Zwischenstand: 5:2 für den TSV

 

Eine sehr starke Leistung zeigte Ersatzmann Lips Roman im hinteren Paarkreuz in der Partie gegen Heffer und besiegte seinen Gegner im fünften Satz mit 11:6.

Auch Meier spielte eine herrausragende Partie gegen Koller Max und holte den Punkt für den TSV.

 

Eder hatte im Spitzenpaarkreuz gegen den jungen Grote Flo das nachsehen und verlor die Partie mit 1:3 in Sätzen. Dagegen zeigte Vilsmaier im Spiel gegen Komarek seine ganze Klasse und gewann souverän mit 3:0 in Sätzen.

 

Rothenaicher lies Völkel keinen Hauch einer Chance und ballerte ihn mit 3:0 von der Platte.

 

Endstand 9:3

 

4 Punkte aus 2 Spielen kann sich für einen Aufsteiger sehen lassen.

 

Come on ................. TSVVVVVVV Stammham

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3.Bezirksliga Nordinn 

Spielbericht der 1.Herren gegen den VfL Waldkraiburg I

 

Aufstellung TSV Stammham

1. Eder Christoph

2. Vilsmaier Christoph

3. Rothenaicher Fabian

4. Meier Johann

5. Willmerdinger Herbert

6. Schanzer Marco

Aufstellung VfL Waldkraiburg

1. Seifert Marcel

2. Horn Joachim

3. Grünwald Loris

4. Klein Jürgen

5. Morawietz Markus

6. Nagelsdiek Fabian

 

Mit viel Vorfreude auf die neue Spielzeit ging unsere 1.Herrenmannschaft in die Partie gegen die sehr erfahrene Mannschaft vom VfL Waldkraiburg I. 

 

Das erste Doppel Eder/Vilsmaier vs. Grünwald/Morawietz 3:0 ging ganz klar auf die Seite der Stammhamer. Rothenaicher/Schanzer hatte das stärkere und erfahrene einser Doppel Seifert/Horn gegenüber stehen und verloren die Partie mit 0:3. Das Doppel Meier/Willmerdinger vs. Klein/Nagelsdiek holten die Stammhamer einen 3:2 Sieg heraus.

 

Nach den Doppeln stand es 2:1 für den TSV. Jetzt ging es aber noch in die Einzel und die waren ziemlich hart umkämpft mit schönen und sehenswerten Ballwechseln.

 

Eder lies im ersten Einzel nichts anbrennen und fegte Horn mit 3:0 von der Platte. Neuzugang Vilsmaier führte im zweiten Einzel gegen Seifert bereits in Sätzen mit 2:0, lies den Gegner aber doch wieder auf 2:1 Sätzen herankommen, aber holte doch noch im vierten Satz ( 13:11) den Punkt nach Hause.

 

Rothenaicher hatte im mittleren Paarkreuz keinerlei Probleme und putzte Klein mit 3:0 von der Platte.

So stand es mittlerweile 5:1 für den TSV....

 

Meier hatte den Youngster Grünwald der ein ziemlich aggressives Spiel hatte. Johnny probierte mit seiner Rückhand und Vorhand alles, der Gegner hatte aber immer die bessere Antwort parat und verlor letztendlich mit 0:3.

 

Im hinteren Paarkreuz war Willmerdinger und Schanzer an der Reihe.

Willmerdinger hatte einen youngster gegenüberstehen der auch ziemlich unangenehm zu spielen war. Willmerdinger setzte seine ganze Erfahrung im Tischtennis ein und gewann das Spiel im hart um kämpften 5ten Satz und einen 7:9 Rückstand noch mit 12:10.

Zwischenstand 6:2

 

Auf Position 6 spielte auf unserer Seite Schanzer der den erfahrenen Spieler Morawietz als Gegner erwischt hatte. Marco probierte vieles, aber dieses Spiel ging an den VfL Waldkraiburg mit 0:3 in Sätzen.

 

Jetzt ging es in den Endspurt.... 

 

Eder lies im Spitzenpaarkreuz wieder nichts anbrennen und gewinnt gegen Seifert mit 3:1. Dagegen hatte Vilsmaier gegen den routinierten Spieler Horn keine Chance und verliert letztendlich mit 1:3.

 

Zwischenstand: 7:4

 

Rothenaicher hatte jetzt den starken Youngster Grünwald an der Platte gegenüberstehen. Fabi versuchte mit einer starken Rückhand den Druck des Youngsters standzuhalten, aber verlor das Spiel mit 0:3.

Dagegen holte Meier gegen Klein den Punkt nach Stammham.

 

Das hintere Paarkreuz Willmerdinger/Schanzer verloren beide Spiele 0:3 und somit ging es in das alles entscheidende Schlussdoppel Eder/Vilsmaier gegen Seifert/Horn.

 

Zwischenstand: 8:7

 

In einem sehr umkämpften und hitzigen Partie gingen die Stammhamer als Sieger von der Platte und gewannen das Schlussdoppel mit 3:2.

 

Somit war der Saisonstart erfolgreich gelungen und der TSV holte einen 9:7 Sieg.