TISCHTENNIS

Saisonrückblick 2018/2019

Jungen Bezirksliga

Da die Jugend in der Saison ungeschlagener Meister 2017/2018 in der 2.Kreisliga geworden sind, belohnen Sie sich mit der direkten Teilnahme an der Bezirksliga und überspringen somit gleich die 1.Kreisliga.

Mit dem Neuzugang vom SV Julbach, Jonas Striegl, hatte der TSV einen richtigen guten Griff gemacht und er fügte sich gleich fantastisch in die Mannschaft ein.

Da man noch nie mit dieser Formation mit Eder Marco, Striegl Jonas, Ritter Anastasia, Weber Max und Wohlmanstetter Laura in einer höheren Liga gespielt hatte, war die skepsis vor der Saison natürlich groß ob man diese starke Liga halten konnte.

Nach den ersten drei Spielen war die Überraschung über den Neuling TSV Stammham sehr groß, da man gleich fulminante und grandiose Spiele gegen den TV Altötting II( 8:0), den TuS Bad Aibling (8:4) und den TTV Rosenheim II (8:0) zeigte.

Auch gegen den TSV 1888 Waging ließ sich unsere Jungenmannschaft nicht aufhalten und holte auswärts einen knappen 8:6 Sieg.

Erst am nächsten Spieltag kassierte die Jungenmannschaft die erste Niederlage auswärts gegen den SV Heufeld II. Man verlor mit 4:8.
Auch das nächste Spiel ging auswärts mit 0:8 an den SV Oberteisendorf II verloren, die allerdings als Aufstiegsfavorit in die Bezirksoberliga gelten.

Am letzten Spieltag der Vorrunde schlug man zu diesen Zeitpunkt an Platz 3 liegenden BSC Surheim (Stammham Platz 4) auswärts mit 8:6.

Zum Abschluss der Hinrunde halten Sie sich auf einen souveränen vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga der Jugend.

Da man den TSV Stammham schon als Angstgegner bezeichnet hatte, gewann man gleich die ersten zwei Pflichtspiele in der Rückrunde gegen den TTV Rosenheim mit 8:0 und gegen den TSV 1888 Waging klar mit 8:3.

Nicht so gut liefen die nächsten beide Auswärtsspiele, die an einem Tag statt fanden. In der früh ging es gleich in den Landkreis Rosenheim zum TuS Bad Aibling. Da hatten die Hausherren allerdings die besseren Karten und wir verlieren das erste Spiel mit 8:4. Gleich im Anschluss und total K.O ging es zum SV DJK Heufeld II und man unterlag ebenfalls mit 8:4.

Nach diesen zwei Niederlagen mussten wir die Jugendspieler wieder ermuntern und das ging richtig gut. Im darauf folgenden Ligaspiel besiegten sie den BSC Surheim daheim klar und deutlich mit 8:1.

Eine knappe 6:8 Heimniederlage kassierten die Jungen gegen den SV Oberteisendorf II bei denen man noch in der Hinrunde auswärts mit 1:8 unterging. Ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen.

Zum Abschluss krönten sie sich noch mit einem 8:0 Heimsieg gegen den TV Altötting II

Somit schließt die Jungenmannschaft die erste Saison in der Bezirksliga mehr als grandios ab und erreichen einen fantastischen dritten Tabellenplatz hinter dem SV Oberteisendorf II und dem SV DJK Heufeld II.

Hier noch die Spielerbilanzen unserer Jungenmannschaft:

- Striegl Jonas: 19:12
- Eder Marco: 19:12
- Wohlmannstetter Laura: 3:1
- Ritter Anastasia: 13:16
- Weber Max: 10:11

 

Die zweite Tischtennis Herrenmannschaft des TSV Stammham feiert in der Bezirksklasse C Altötting Nord die Meisterschaft und freut sich nächste Saison eine Liga höher aufschlagen zu dürfen.

 

Der TSV Stammham und dessen Vorstandschaft gratuliert der 2.Herrenmannschaft zur Meisterschaft.  

 

 

Spielbericht

TSV Stammham I - TuS Alztal Garching I 9:4

 

Aufstellung TSV Stammham:

1. Eder Christoph

2. Vilsmaier Christoph

3. Kreuzer Roland

4. Rothenaicher Fabian

5. Meier Johann

6. Lips Roman

 

Aufstellung TuS Alztal Garching:

1. Mühlbauer Robert

2. Barth Martin

3. Barth Franz

4. Maier Thomas

5. Bruns Oliver

6. Muhr Daniel

 

Zu Gast in Stammham waren die Gäste vom Tus Alztal Garching I, die aktuell in der Tabelle den zweiten Rang in der Bezirksliga belegen.

 

Das Doppel Eder/Meier führten bereits 2:0, der Gegner verkürzte jedoch nochmal auf 2:2 Satzausgleich. Im fünften Satz lag das bessere Glück auf den Seiten der Stammhamer und somit holten Sie einen 3:2 Sieg gegen das Garchinger Doppel F.Barth/Muhr.

 

Das auf zwei gesetzte Doppel Vilsmaier/Rothenaicher, die in Satz eins und zwei bereits 10:8 in Führung lagen, vergeben letztendlich die Satzbälle und verlieren beide 10:12 und 11:13. Im dritten Satz lief es durchaus besser und das Glück lag auf der Seite des TSV Stammham (11:9). Sie unterlagen aber im vierten Satz mit 8:11 und mussten somit dem Garchinger Doppel Mühlbauer/Barth zum Sieg gratulieren.

 

Mit Ersatzspieler Lips spielte Roland Kreuzer das dritte Doppel für den TSV und zeigten gleich in den ersten beiden Sätzen was für Nerven Sie zeigen können. Beide Sätze gingen mit 13:11 an den TSV Stammham. Den dritten Satz (7:11) mussten Sie an die Garchinger abgeben. Das auf drei gesetzte Doppel lies im vierten Satz gegen das Doppel Maier/Bruns nichts mehr anbrennen und holten einen 11:7 Satzerfolg zum letztendlichen 3:1 Sieg.

 

Zwischenstand TSV Stammham - TuS Alztal Garching I 2:1

 

Christoph Eder fertige mit einem 3:1 den Garchinger Martin Barth ab. Eine durchaus sehenswerte Partie zeigte Christoph Vilsmaier gegen Robert Mühlbauer. Am Schluss ging die Partie nach tollen Topspinrallys mit 3:1 an den Stammhamer.

 

Nachdem Fabian Rothenaicher dem Garchinger F.Barth mit 3:0 nach Hause schickte, verlor Roland Kreuzer gegen Thomas Maier im fünften Satz.

 

Auch Johann Meier hatte gegen Daniel Muhr das nachsehen und verlor diese Partie mit 2:3. Ersatzspieler Roman Lips fertige den erfahrenen Spieler Oliver Bruns mit 3:0 ab.

 

 

Zwischenstand TSV Stammham - TuS Alztal Garching 6:3

 

Keine Chance hatte Christoph Eder im Spitzenpaarkreuz gegen Robert Mühlbauer. Er unterliegt klar mit 0:3 in Sätzen.

 

Anders verlief die Partie von Christoph Vilsmaier gegen Martin Barth. Der Stammhamer holte einen 3:1 Sieg heraus.

 

Das Endresultat machten dann im mittleren Paarkreuz Roland Kreuzer und Fabian Rothenaicher. 

Roland Kreuzer siegte in vier Sätzen gegen Franz Barth. Auch Fabian Rothenaicher gewann sein zweites Einzel gegen Thomas Maier in fünf Sätzen.

 

Endstand: TSV Stammham - TuS Alztal Garching I 9:4 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TT-Vereinsausflug nach Ulm

 

 

Vereinsausflug der Tischtennis Abteilung zum TTBL Final Four Pokalfinale der Herren in der Ratiopharm Arena in Ulm.

 

Samstag Vormittag ging es für die 18-köpfige Truppe im Auto nach Ulm.

Dort ging es in die Ratiopharm Arena zum TTBL Final Four Pokalfinale der Herren.

 

Mit dabei war TTF Liebherr Ochsenhausen, SV Werder Bremen, der ASV Grünwettersbach und Zugbrücke Grenzau.

Auch vertreten war der Weltranglisten sechste, Hugo Calderano.

 

Die Stammhamer waren von den durchaus sehenswerten weltklasse Ballwechseln mehr als begeistert.

Am Ende konnten sich der TTF Liebherr Ochsenhausen im Finale mit 3:1 gegen den SV Werder Bremen durchsetzen.

 

Nach einer Übernachtung von Samstag auf Sonntag im Hotel in Ulm ging es für die Truppe am späten Vormittag zurück nach Stammham.

 

Die Stammhamer waren von diesem super organisierten TT-Event mehr als Begeistert.

 

 

Die Tischtennis Abteilung und dessen Vorstandschaft wünscht Euch und eurer Familie frohe und

besinnliche Weihnachten und ruhige Weihnachtsfeiertage.

 

Ebenso wünschen wir Euch schon jetzt einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

 

Auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2019.

 

Eure Tischtennisabteilung des TSV Stammham

 

 

 

 

Spielbericht

Bezirksliga Herren

TSV Stammham I - SV Wacker Burghausen I 9:2

 

Aufstellung TSV Stammham:

1. Eder Christoph

2. Vilsmaier Christoph

3. Kreuzer Roland

4. Rothenaicher Fabian

5. Meier Johann

6. Lips Roman

 

Aufstellung SV Wacker Burghausen:

1. Kaiser Matthias

2. Schwab Frank

3. Dr. Marco Hofmann

4. Stein Hermann

5. Meier Andre

6. Bock Michael Francisco

 

Nach zwei Niederlagen zu Beginn der Saison gegen den VfL Waldkraiburg I (2:9) und gegen den Post SV Dorfen II (5:9) folgte der Heimsieg gegen den TV Alötting I mit einem klaren 9:3 und gestern Abend mit einem souveränem 9:2 gegen den SV Wacker Burghausen I

 

Gleich zu Beginn des Spiels ging es gut los für die Hausherren. Sowohl Vilsmaier/Rothenaicher, Eder/Meier und Kreuzer/Lips konnten die Doppel auf die Seite des TSV Stammham holen.

 

Somit stand es schon nach den Eingangsdoppeln 3:0 für den TSV.

 

Nach der letzten Niederlage gegen Schwab in der letzten Saison hatte Eder Christoph dieses mal das bessere Händchen und fuhr einen 3:1 Erfolg (11:9, 3:11, 11:7, 11:3) ein.

Auch das zweite Spiel im Spitzenpaarkreuz konnte sich Vilsmaier Christoph gegen Kaiser Matthias holen. Er zerlegte ihn in 3 klaren Sätzen (11:7, 11:2, 11:4).

 

Zwischenstand: 5:0

 

Auch das mittlere Paarkreuz des TSV Stammham mit Kreuzer Roland und Rothenaicher Fabian fuhren in jeweils 5 hart umkämpften Sätzen den Sieg für den TSV ein

Kreuzer Roland - Stein Hermann ( 11:2, 10:12, 11:1, 8:11, 11:7)

Rothenaicher Fabian - Dr. Marco Hofmann (11:8, 11:8, 8:11, 9:11, 11:9)

 

Das hintere Paarkreuz mit Meier Johann und Lips Roman musste den SV Wacker Burghausen zum Sieg gratulieren.

Meier Johann verliert in drei Sätzen gegen Bock Michael Francisco (7:11, 9:11, 9:11)

In fünf hart umkämpften Sätzen musste sich Lips Roman gegen Meier Andre geschlagen geben. Im entscheidenen 5ten Satz und nach einer 10:7 Führung verliert er noch mit 13:15.

Lips Roman - Meier Andre (11:7, 8:11, 7:11, 11:4, 13:15)

 

Zwischenstand: 7:2

 

Eder Christoph und Vilsmaier Christoph machten dann im vorderen Paarkreuz den Sack für den TSV Stammham zu. 

Eder Christoph - Kaiser Matthias ( 11:9, 11:9, 12:10)

Vilsmaier Christoph - Schwab Frank (11:6, 11:8, 11:7)

 

Endstand war ein klares 9:2 für die 1.Herren des TSV Stammham.

 

Mit 4:4 Punkten reihen Sie sich im sicheren Mittelfeld in der Liga ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Previous Next

TT-Lehrgang am 01.09. / 02.09.2018 in Stammham

 

 

Zwei Tage hartes und intensives Training sind hinter den Tischtennisspielern des TSV, die erschöpft und mit Muskelkater, aber auch mit Begeisterung die Halle in Stammham verließen.

Am Samstag wurden unter der Leitung von Jugendcoaches Manuel Wimmer und Daniel Zwickl, intensive Spielsystemübungen absolviert.

Am Sonntag wurde die Leitung des Lehrgangs an die ehemalige Bundesligaspielerin Sylvia Pranjkovic übergeben. 
Intensive Spielsystem- und Beinarbeitsübungen standen auf dem Plan, die die TT-Spieler bravurös meisterten.

 

Abgerundet wurde dieses ganze Geschehen mit einem gemeinsamen Mittag- und Abendessen.

Beim TSV Stammham steht nicht nur die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern auch das vereinsübergreifende Miteinander über alle Altersgruppen hinweg und die Geselligkeit.

 

Hiermit nochmals ein großes Dankeschön an Manu und Dani für die Planung und Abwicklung des Lehrganges und dessen Organisation.

 

Somit können die Spieler mit Zuversicht in die neue Spielsaison 2018/2019 starten die bereits mitte September für den TSV startet.

 

 

#TSVStammham #treuekannmannichtkaufen  

50 Jahre TSV Stammham - Jubiläumsturnier

 

 

Ganz im Zeichen des Sports stand das Wochenende vom 7. und 8. Juli.

Der TSV Stammham feierte sein 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wurden in allen Sparten des TSV's Jubiläumsturniere durchgeführt. So auch die Tischtennisabteilung.

Mit 28 Teilnehmern führte die Tischtennisabteilung in der Mehrzweckhalle am Samstag den Radsport-Eder-Cup durch. Es handelte sich um ein Mixed-Doppel-Turnier, welches im Schweizer-Spielsystem durchgeführt wurde. Insgesamt acht umliegende und befreundete Vereine waren vertreten. Die Sieger Barbara Reschberger (TSV Waging) und Rudi Zwesper (TSV Fridolfing) wurden im Rahmen des Sportplatzfestes am Sportplatzgelände des TSV Stammham geehrt und bis in die Morgenstunden gefeiert.

Am Sonntagvormittag wurde im Rahmen des Holz-Reiterer-Cups ein Jugend-Einzelturnier durchgeführt. Hier spielten 16 Kids aus dem ganzen Landkreis und weit darüber hinaus um die Podiumsplätze. Ungeschlagener Sieger wurde Florian Eckstein vom SV Oberteisendorf. An dieses Turnier anschließend wurden noch Doppelpaarungen vereinsübergreifend zusammengelost und traten gegeneinander an.

Wie sich bei den beiden Turnieren wieder gezeigt hat, steht beim TSV Stammham nicht nur die sportliche Leistung im Vordergrund, sondern auch das vereinsübergreifende Miteinander über alle Altersgruppen hinweg und die Geselligkeit.

Ein großes Dankeschön geht an die Tanzgruppe Chilli Dancers (Tanzgruppe Stammham), die beim Radsport-Eder-Cup eine großartige Show-Einlage ablieferten.

Auf diesem Wege möchten wir uns auch bei allen Spielern, Sponsoren und allen Beteiligten bedanken, die an diesem Wochenende mitgewirkt haben! Es waren tolle Kämpfe und ohne Euch wäre das nicht möglich gewesen.

 

Bericht verfasst von Fabian Rothenaicher, Manuel Wimmer

Fotos: Fabian Rothenaicher

Bericht veröffentlicht von Christoph Vilsmaier

 

Seite 1 von 3