Abteilung Fußball

Neuigkeiten

Nach dem tollen Hallenauftritt in Kirchdorf traten wir zum 2. mal in diesem Winter in der Halle an. Eingeladen dazu hat uns die JFG Ötting. Gleich mal im vorraus herzlichen Dank für die Ausrichtung eines tollen Turniers. Für uns ungewöhnlich war, dass wir zum ersten mal nach reinen Futsal-Regeln spielten. Was heisst, komplett ohne Bande und auch sonst einigen anderen Regeln als beim normalen Hallenkick. Unsere Jungs hatten anfangs Probleme sich damit anzufreunden, kamen dann aber immer besser damit klar. Im ersten Spiel drehten wir nach schnellem 0:2 Rückstand das Spiel gegen Julbach-Kirchdorf noch und siegten 3:2. Im zweiten Spiel hatten wir den schnellen Kombinationen des SAK Salzburg nicht entgegenzusetzen und verloren verdient 0:2. Im letzten Gruppenspiel gegen die JFG Ötting musste nun ein Sieg her, um ins Halbfinale einzuziehen. Wir spielten gut und waren auch knapp dran, schafften es allerdings nicht den entscheidenden Treffer zu erzielen und spielten 0:0. Somit sprang nach der Vorrunde der 3. Platz in der Gruppe heraus und wir spielten um den 5. Platz gegen den SSV Eggenfelden. Das war wohl vom Spielaufbau und der Spielkontrolle unser bestes Spiel. Nach verdienter 2:0 Führung konnte Eggenfelden kurz vor Schluß noch auf 2:1 verkürzen. Wir ließen allerdings nichts anbrennen und hätten durchaus höher gewinnen können. Wieder ein tolles Turnier mit nur einer Niederlage. 

Ergebnisse:
SG Stammham - FC Julbach-Kirchdorf  3:2
SG Stammham - SAK Salzburg   0:2
SG Stammham - JFG Ötting (weiß)  0:0

Spiel um Platz 5:
SG Stammham - SSV Eggenfelden 2:1

1. JFG Ötting (Weiß)
2. SAK Salzburg
3. JFG Ötting (Rot)
4. SV Gendorf Burgkirchen
5. SG Stammham
6. SSV Eggenfelden
7. SG Emmerting/Mehring
8. FC Julbach-Kirchdorf

Nach der sensationellen Vorrunde im Freien stetzt die B-Jugend ihren guten Lauf weiterhin fort! Beim Hallenturnier des FC Julbach-Kirchdorf konnte sich das Team den 2. Platz erspielen. 

Die Gruppenphase beherrschten wir ohne Punktverlust gegen ASCK Simbach (4:1), SG Geratskirchen (6:1) und SV Pocking (4:0)!
Im Halbfinale wartete dann die JFG Holzland. Nach spannendem Spiel stand es nach 12 Minuten schließlich 1:1 und das 7 Meterschießen musste entscheiden. Etwas überraschend, dass unsere coolen Typen hier etwas Nervenflattern hatten :-) Doch mit Lukas Karpfhammer hatten wir wiedermal den besten Torwart des Turniers im Kasten und er rettete uns mit 3 gehaltenen "Elfern" ein 3:2. Somit standen wir im Finale, wo wir wieder auf den SV Pocking trafen. In der Gruppenphase taten wir uns beim 4:0 relativ leicht, doch im Finale schaute das ganze genau andersrum aus. Wir kamen überhaupt nicht mehr ins Spiel und verloren verdient mit 4:2. 
Dennoch mit dem 2. Platz eine super Platzierung mit sehr guten Leistungen.
Vielen Dank an den FC JuKI für die Ausrichtung und die gute Organisation des Turniers.

Ergebnisse:
SG Stammham - ASCK Simbach     4:1
SG Stammham - SG Geratskirchen 6:1
SG Stammham - SV Pocking          4:0
 
Halbfinale:
SG Stammham - JFG Holzland       4:3 n.E.

Finale:
SG Stammham - SV Pocking         2:4


Ergebnis:
1. SV Pocking
2. SG Stammham
3. JFG Holzland
4. SC Kirchham
5. ASCK Simbach
6. SG Taubenbach
7. FC Julbach-Kirchdorf
8. SG Geratskirchen

Die B-Jugend sorgt in der Kreisklasse weiterhin für Furrore! Auch das Spiel gegen den Aufstiegskandidaten SG Grünthal konnte am Mittwoch mit 2:1 gewonnen werden. Mit dem selben Ergebnis besiegten die Jungs zwei Tage später den FC Töging und kletterten damit auf den 2. Platz.

SG Haiming/Stammham/Marktl/Raitenhaslach - SG Grünthal/Schnaitsee/Waldhausen  2:1

Unsere Jungs waren von der ersten Minute voll da. Sie gewannen in der Anfangsphase im Mittelfeld fast alle Zweikämpfe und waren gedanklich schneller als der Gegner. Dadurch wurde gleich zu Beginn viel Druck auf das Gästetor aufgebaut. Chancen gab es praktisch im Minutentakt. Die Folge war die hochverdiente Führung in der 16. Minute. Nach einer Ballstaffette im Mittelfeld spielte Hannes Sommer den Ball in die Gasse auf Felix Koschorreck, der lässt mit einem Haken seinen Gegner stehen und schließt sofort aufs kurze Eck ab zum 1:0. Absolut hochverdiente Führung. Danach schalteten wir einen Gang zurück, hatten das Spiel jedoch im Griff. Der Gast spielte jetzt besser mit, hatte allerdings nach vorne keine zwingenden Möglichkeiten. Doch wir verseiften uns nicht nur aufs Ergebnis halten, sondern hatten weiterhin unsere Möglichkeiten. Eine davon wurde in der 37. Minute genutzt. Nach einem langen Pass von Jonas Sebald über die Gästeabwehr kam Hannes Sommer an den Ball. Er sah, dass der Torwart etwas weit vor dem Tor stand und überlupfte ihn zum beruhigenden 2:0. Nach einer tollen ersten Halbzeit eine absolut verdiente Führung. 
Nach der Pause drehte allerdings der Gast auf und zeigte weshalb er mit oben steht. Sie gingen ihrerseits nun früh drauf und wir taten nach vorne spielerisch zu wenig. Zum Glück schafften wir es Dank glänzender Paraden unseres Keepers Lukas Karpfhammer weiterhin die Null zu halten. Nach 15 Minuten der zweiten Halbzeit ließ der Schwung der Gäste nach und wir spielten wieder mehr nach vorne. Wir hatten dann auch in der 65. Minute eigentlich alles klar gemacht, doch der Schiri sah das etwas anders. Nach einem Freistoß klärte der Gästekeeper etwas kurios an den Posten, von dort sprang der Ball seitlich nach aussen zurück ins Feld und Manuel Henschel stocherte den Ball über die Linie zum 3:0. Der Schiri sah jedoch den Ball im aus und entschied komischerweise auf Eckball. Dadurch blieb Grünthal weiter im Spiel und machte dann auch das Spiel nochmal spannend. Sie rappelten sich  15 Minuten vor Schluss nochmal auf und begannen wieder mehr Druck auf unser Tor aufzubauen. Sie kamen auch zu großen Chancen, welche teilweise kläglich vergeben wurden. Doch in der 72. Minute war es dann soweit und Sie konnten verdientermassen den 2:1 Anschluss erzielen. Es waren noch 8 Minuten zu spielen und wir waren nur noch am verteidigen. Am Ende schaukelten wir die knappe Führung gegen einen sehr starken Gegner etwas glücklich nach Hause. 

Aufstellung: Karpfhammer - Blümlhuber, Windsperger, Bonimeier, Rauschecker - Auberger, Sommer, Brandl - Koschorreck, Henschel, Sebald
Ersatz: Harlander, Rauschecker, Amler
Tore: 1:0 Koschorreck,   2:0 Sommer 

FC Töging - SG Haiming/Stammham/Marktl/Raitenhaslach  1:2

Nach dem Sieg gegen die SG Grünthal hatten wir die Chance mit einem Sieg sich unter den Top 5 in der Liga festzusetzen. Wir wussten jedoch, dass in dieser Liga keine Mannschaft da ist, gegen die wir mal eben so gewinnen würden. Genau so gingen wir in das Spiel. Wir wollten von vorne weg klar stellen, dass wir hier den 3er mitnehmen wollen. Wir gingen früh drauf und eroberten den Ball oft hoch in der gegnerischen Hälfte. Verdient gingen wir in der 9. Minute früh in Führung. Manuel Henschel, der dieses mal wieder hinter den Spitzen agierte spiete im Mittelfeld einen aus und passte auf Jonas Sebald. Der setzte gegen seinen Gegner einen Haken und schloß schnell ins lange Eck zum 0:1 ab. Wir ruhten uns nach der Führung nicht aus, sondern setzten weiter nach. Töging kam kaum über die Mittellinie und wir verlagerten das Spiel in dessen Hälfte. Einen Abschlag des Töginger eepers konnte Lukas Windsperger an der Mittellinie abfangen, er schaltete sofort um und ging durch drei Töginger durch allein auf Töginger Tor zu. Allein vor dem Tor schoß er allerdings den Keeper an (22.). Das verdiente 0:2 fiel dann in der 32. Minute. Ein gut getretener Freistoß aus 20 Metern von Jonas Sebald klatschte von der Kreuzecklatte zurück ins Feld, wo der wieder erstarkte Julian Brandl aus kurzer Distanz mit dem Kopf einnetzte. Bis zur Pause die 2:0 Führung absolut verdient und ungefährdet. 
15 Minuten nach der Pause die erste Chance für Töging. Nach einer Kopfballverlängerung im Mittelfeld über unsere Abwehr lief ein Töginger allein auf unseren Karpfe zu, der jedoch im 1gg1 brillant pariert. Bereits 3 Minuten später die große Chance für uns alles klar zu machen. Jonas Sebal spielt einen Pass zwischen den Verteidigern durch die Gasse auf Felix Koschorreck. Dieser scheiterte jedoch allein vor dem Tor zweimal am Keeper. Wir ließen die Töginger jetz etwas besser ins Spiel kommen, waren jedoch nie groß in Bedrängnis. Bis 10 Minuten vor Schluß. Wieder ein weiter Ball über unsere Abwehr, die erneut falsch stand und einen Töginger ermöglichte allein auf Tor zu laufen. Marlon Conner konnte ihn zwar noch erlaufen aber nicht mehr entscheidend klären und so fiel  der 1:2 Anschlußtreffer. Die Heimelf witterte noch mal ihre Chance, jedoch ließen wir nichts mehr anbrennen. Im Gegenteil, wir hätten soagar mit einigen Konterchancen sogar noch das 1:3 erzielen können. Ein verdienter Sieg und die Festigung des zweiten Tabellenplatzes. Weiter so Jungs!!!

Aufstellung: Karpfhammer - Blümlhuber, Connor, Bonimeier, Rauschecker - Dorfner, Brandl, Henschel - Koschorreck, Windsperger, Sebald
Wechsler: Harlander, Riedlaicher
Tore: 0:1 Sebald,  0:2 Brandl

 

 

Die B-Jugend ist im Moment übrraschender Weise in der Kreiklasse vorne mit dabei. Zum Auftakt verlor man zwar beim Tabellenführer in Peterskirchen, doch in den letzten 5 Spielen hat man nach 4 Siegen (Emmerting, Holzland, Burghausen III, Gendorf) und 1 Unentschieden (Reichertsheim) überrascht und belegt im Moment Rang drei. Am Mittwoch kann man sich im Nachholspiel um 19:00 Uhr in Haiming gegen den Tabellennachbarn aus Grühthal weiterhin oben festsetzen.

Spielberichte der letzten beiden Spiele:

SV Wacker Burghausen - SG Haiming/Stammham/Marktl/Raitenhaslach  0:2

Mit der Reise nach Lindach traten wir auf den für unsere Spieler so unbeliebten Kunstrasenplatz an. Man merkte zu beginn, dass dies ein sehr ungewöhnlicher Untergrund für uns war und die Heimelf dadurch bessere Spielanlagen hatte. Dennoch standen wir in der Defensive erneut sehr stark und so konnte sich Burghausen bei gefühlten 80 % Ballbesitz in der 1. Halbzeit keine nennenswerten Torchancen erspielen. Mitte der 2. Halbzeit hatten auch wir uns ein wenig auf das Spiel eingestellt und kamen öfter mal nach vorne, ohne zwingende Torchancen zu haben. Die Folge war ein 0:0 zur Pause. Nach der Pause waren wir von Beginn an zur Stelle und hielten das Spiel ausgeglichen. In der 51. Minute dann ein tollen Pass von Sammy Auberger im Zentrum auf Hannes Sommer, der aus 20 Metern den Torwart zum 0:1 überlupft. Zu diesem Zeitpunk die Führung etwas glücklich, doch das sollte sich ändern. Hinten standen wir weiterhin bombensicher und nach vorne wurden wir immer gefährlicher. Die beruhigende 2:0 Führung in der 62. Minute. Jonas Sebald kam halbrechts im Strafraum an den Ball und zog aufs lange Eck ab. Den gefährlichen Schuss kann der Keeper noch abklatschen, Felix Koschorreck stand aber goldrichtig und schiebt den Ball ins leere Tor. Wacker versuchte nochmal zum Anschluß zu kommen, gegen unsere Defensive war aber an diesem Abend kein Kraut gewachsen und so spielten wir den Sieg sicher nach Hause.

Am Ende ein verdienter Sieg nach einer ganz starken Mannschaftsleistung besonders in der 2. Halbzeit, wo besonders die Defensivarbeit aller Spieler den Ausschlag zum Sieg gab.

Aufstellung: Karpfhammer - Rauschecker, Bonimeier, Connor, Dorfner - Auberger, Sommer, Henschel - Windsperger, Sebald, Koschorreck

Eingewechselt: Harlander, Amler

Tore: 0:1 Sommer,  0:2 Koschorreck

 

SG Haiming/Stammham/Marktl/Raitenhaslach - SV Gendorf Burgkirchen 3:2

Nach dem geilen Dreier in Burghausen hieß es nun beim Heimspiel gegen Gendorf nachzulegen. Man war vom Anstoß weg schwungvoll und setzte den Gegner früh unter Druck. Doch bereits nach wenigen Minuten war der Anfangsschwung verpufft. Der Gast kam durch unsere leichten Fehlpässe und Ballverluste immer wieder zu leicht an den Ball. Nach vorne zeigte Gendorf wenig Ideen, zumeist schlugen sie einfach den Ball hoch nach vorne. Doch völlig ungewöhnlich hatten wir immer wieder Probleme damit zurecht zu kommen. Oft waren wir zu weit vom Gegner weg, oder wir verschätzen uns. So musste in der 15. Minute unser Keeper Lukas Karpfhammer sein ganzes Können aufbieten, um einen Kopfball aus kurzer Distanz um den Pfosten zu lenken. Bei uns lief nach vorne wenig zusammen, umso glücklicher und beruhigender die Führung für uns in der 19. Minute. Lukas Windsperger kam mehr oder weniger zufällig am rechten 16er Eck an den Ball. Er legte sich den Ball noch einmal vor und zog dann ins lange Eck ab zum 1:0. Die Führung brachte aber keine Ruhe in unser Spiel und so war es kein sehr ansehnliches Spiel. Das 2:0 bezeichnend für das gesamte Spiel. Einen Freistoß aus 30 Metern beförderte Jonas Sebald direkt über den kleinen Torwart unter die Latte. Doch der Schock dann kurz vor der Pause. Nach einem hohen Ball in unseren Strafraum sah der ansonsten gute Schiedsrichter ein Foul und entschied auf Strafstoß für Gendorf, der zum 2:1 Anschluß führte.
Nach der Pause wurde das Spiel nicht besser, aber wir hatten zumindest den Gegner jetzt im Griff. Nach erneutem Foul im Mittelfeld schnappte sich wieder Sebald den Ball und zog aus 30 Metern ab. Auch diesen Schuss, der vor dem Tor aufsprang ließ der Torwart zum 3:1 passieren (48.). Dies schien die Vorentscheidung zu sein. Das Spiel plätscherte auch bis zum Schluß so dahin, dennoch wurde es zum Schluß noch einmal spannend. Einen Freistoß aus großer Entfernung für Gendorf konnte Karpfhammer nicht festhalten und der Ball glitt ihm durch die Hände zum 3:2 (78.). Gendorf witterte in der Nachspielzeit nochmal ihre Chance, kam jedoch glücklicherweise nicht mehr zum Ausgleich.
Ein Sieg und Drei wichtige Punkte nach schlechtem Spiel. Aber auch diese Punkte nehmen wir gerne mit, das Spiel war allerdings zum vergessen.

 

Aufstellung: Karpfhammer - Rauschecker, Bonimeier, Connor, Blümlhuber - Auberger, Brandl, Henschel - Windsperger, Sebald, Koschorreck

Eingewechselt: Harlander, Riedlaicher, Sommer

Tore: 1:0 Windsperger,  2:0 Sebald, 3:0 Sebald

SV Mehring II - TSV  1:1

Nach der Niederlage "dahoam" gegen den SV Erlbach II wollte man natürlich den absoluten Fehlstart vermeiden. Nach Ausfällen von Forster und Birol,, zudem mit dem angeschlagenen Siegert ging man etwas ersatzgeschwächt in die Partie. Doch von Beginn wurde eine konzentrierte Leistung gezeigt. Wir begannen überlegen und mit der besseren Spielkultur. Es wurden sehr viele Zweikämpfe angenommen und auch die meisten gewonnen. Besonders in der Ersten Halbzeit war der TSV klar überlegen. Den ersten gefährlich Torschuß ließ aber nach 5 Minuten Mehring aufs Tor, den Schuß aus kurzer Distanz konte allerdings Schierreich mit dem Fuß klären. Dann aber riesige Torchancen für den TSV im Minutentakt, die allesamt nict im Tor untergebracht wurden. Wie es dann so oft kommt, ging Mehring mit 1:0 in Führung. Nach einem Pass in die Gasse tauchte ein Spieler frei vor Schierreich auf, dieser konnte aber noch glänzend abwehren, gegen den Nachschuß war er aber dann machtlos. Stammham ließ sich nicht beeirren und spielte weiter frisch nach vorne. Besonders Tim Schnauhuber lief zur Höchstform auf. Entweder war er nur durch Foul zu stoppen oder er strahlte enorme Gefahr aus. Immer wieder wurde das Mehringer Tor angelaufen, jedoch fehlte oft die Präzision im letzten Pass, oder beste Chancen wurden nicht genutzt. So ging man nach großem Kampf, enormer Laufbereitschaft und teilweise gutem Spiel unverdient mit einem Rückstand zum Pausentee.
Nach der Pause das gleiche Bild, doch dieses mal wurde die erste Chance gleich zum Ausgleich genutzt (52.). Lang schickte über rechts unseren Youngstar Robin Maier die Linie entlang, dieser zeigte eine gute Übersicht und legte den Ball flach und scharf in den Strafraum zu Simon Maier, der aus kurzer Distanz nur den Schlappen hinhalten musste. Der absolut verdiente und längst fällige Ausgleich. Auf teilweise sehr tiefem Platz schwanden allerdings beim TSV darauf etwas die Kräfte. Mehring brachte drei Spieler aus der Ersten auf den Platz, die den Ball gekonnt in den eigenen Reihen laufen ließen. Es gab 15 Minuten, in denen wir etwas schwammen und Torwart Schierreich etwas mehr in den Mittelpunkt rückte, jedoch nicht bezwungen werden konnte. Wir gewannen weiterhin den Großteil der Zweikämpfe, verloren aber postwendend den Ball wieder zu leichtfertig. Dennoch konnten wir uns wieder ins Spiel zurückkämpfen und hatten nach dem Platzverweis eines Mehringers (85.) noch beste Chancen zum Sieg, zudem wurde uns nach einem Foul an Siegert kurz vor Schluß ein Elfmeter verwehrt. Dennoch können wir mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Doch nun heißt es noch eine Schippe drauflegen.
Nachdem wir am Feiertag unter der Woche spielfrei haben, kommt am Samstag die Reischacher Zweite zu uns, die mit zwei Siegen in die Saison starteten. Es gilt wieder alles rauszuhauen, wenn wir hier bestehen wollen.

Aufstellung: Schierreich - Cecil, Huber J., Unterreiner, Maier R. - Kraxner, Schnauhuber, Lang, Krempl, Marchner - Maier S.

Eingewechselt: Siegert, Breu W.

Tor: 1:1 Maier S nach Vorlage von Maier R. (52. Min.)

Die Stammhamer Jungs verloren in typischer Manier gegen die Kreisligareserve des Tus Traunreut mit 1:4. Der TSV hatte noch die winzige Rest-Chance den Relegationsplatz zu erreichen und ging entsprechend motiviert in das Spiel. Dank der Spielansetzung um 15 Uhr erfolgte der Anpfiff bei hochsommerlichen Temperaturen um die 30 Grad. Die ohnehin stark angeschlagenen Stammhamer mussten kurzfristig noch auf Simon Maier, den letzten verbleibenden Stürmer verzichten, der sich bei seinem heroischen Einsatz im kleinen Derby am Vortag bei der Reserve wohl verletzte. In die Bresche sprang dann Keeper Dominik Pfeffer, der neben Moritz Winkelbauer den zweiten Angreifer gab. 

Seite 1 von 3